Im Hause Longbourn – die Dienstboten aus Stolz und Vorurteil

im-hause-longbourn

Wer will schon die Geschichte der Dienstboten lesen? Na, wenn sie gut ist, dann doch gerne! Im Hause Longbourn erzählt die Geschichte der Dienstboten aus „Stolz und Vorurteil“ und spielt auch im gleichen Zeitraum. Es gibt jedoch nur wenige Anknüpfungspunkte, denn wie es so ist – man führt sein eigenes Leben, das jedoch nicht weniger…

→ weiterlesen

Der Schatz des Highlanders – historisch, Liebesroman

Der Schatz des Highlanders

Normalerweise achte ich nicht unbedingt auf die Cover von Büchern, doch in diesem Fall muss ich sagen, das äußere Erscheinungsbild wird dem Inhalt nicht gerecht. Man erwartet eine fiese Schmonzette und bekommt eine spannende Geschichte, die im 14 Jahrhundert spielt und den Konflikt zwischen Schottland und England als Rahmenhandlung hat. Natürlich kommt auch die Romantik…

→ weiterlesen

Schwerter des Zorns – historischer Roman

Nachdem ich mit Der Flug des Greifen so viel Spaß hatte, sollte es gleich wieder ein historischer Roman sein – nur habe ich diesmal leider nicht die richtige Wahl getroffen. Schwerter des Zorns: Roman (Imperium-Saga, Band 2) konnten mich leider überhaupt nicht begeistern, was nicht nur daran lag, dass ich den ersten Teil: Die Ehre der Legion, Imperium Saga…

→ weiterlesen

Der Flug des Greifen – historisch, magisch, Alexander, Amazonen

Der Flug des Greifen ist einerseits eine historische Geschichte, in der wahre Begebenheiten mit fiktiven Charakteren gemischt wurden, um dadurch ein besonders lebendiges Bild zeichnen zu können – andererseits ist es natürlich auch eine Liebesgeschichte und die Geschichte einer tiefen Freundschaft. Die wahren Helden dieser Geschichte sind die kriegerischen Amazonen, deren legendäre Kampfkunst und ihre…

→ weiterlesen

Zimtsommer

Zimtsommer Rezension

Zimtsommer – eine Winterrezension. Es ist nicht so, als hätte ich während der Feiertage nicht gelesen, doch ich komme jetzt erst dazu, meine Gedanken zu den Büchern der letzten Wochen mit euch zu teilen. Ich freue mich, mit „Zimtsommer“ zu beginnen, denn es handelt sich um eine zauberhaft geschriebene Geschichte mit sehr sympathischen Protagonisten. Identifikationsfläche…

→ weiterlesen

Irgendwo im Glück

Die irische Autorin Anna McPartlin publiziert seit 2006 und landete 2012 mit Niemand kennt mich so wie du ihren ersten Bestseller. Auch Die letzten Tage der Rabbit Hayes dürften jedem ein Begriff sein. Demzufolge war ich sehr gespannt auf diesen Roman, der die Geschichte der alleinerziehenden Maisie erzählt, die sich aus einer gewalttätigen Ehe befreien…

→ weiterlesen

Einen Wunsch frei

Ich fand die Geschichte „Einen Wunsch frei“ ganz bezaubernd. Worum geht es in diesem Debütroman der amerikanischen Autorin Kamy Wicoff, der zuerst unter dem Titel „Wishful Thinking“ erschien? Die Geschichte: Die alleinerziehende Jennifer Sharpe kämpft täglich mit dem Chaos, das aus all ihren Verpflichtungen entspringt: Die Kinder, die Arbeit, die kotzende Katze und der winzige Rest…

→ weiterlesen

Einmal lieben geht noch

Einmal lieben geht noch ist kein typischer Roman, sondern eine aus dem Französischen übersetzte Erzählung. Es ist eher ein Stück Literatur als Unterhaltung, ein Stoff, auf den man sich einlassen muss. Die Geschichte von Rachel Corenblit, die sich als Kinderbuchautorin schon einen Namen machen konnte, erschien in Deutschland im Penguin Verlag. Die Rezensionen bei amazon sind durchwachsen,…

→ weiterlesen

Katharina, Marie und ihre vier Männer

Katharina, Marie und ihre vier Männer

Katharina, Marie und ihre vier Männer ist ein moderner Briefroman. Das Buch dreht sich um die Gespräche zwischen zwei Frauen, die eigentlich glücklich sein sollten, denn beide sind mit ganz passablen Männern verheiratet und recht erfolgreich im Beruf. Man könnte sagen, ihr Leben plätschert in seiner Mittelmäßigkeit vor sich hin, die den beiden zum Verhängnis…

→ weiterlesen

Distance of love – Ich werde immer für dich da sein

Distance of love

Ich rezensiere gern die Werke von Selfpublishern, vor allem, wenn es sich um Liebesgeschichten handelt, die perfekt zu meinem Blog passen. Ich mag es auch, junge Talente zu unterstützen, das war unter anderem ein Grund, warum ich die Autorencouch gegründet habe (auch wenn ich ein Weilchen keine Interviews geführt habe, da mein eigenes Leben recht…

→ weiterlesen