Schule des Erzählens – Schreiben lernen

Schule des Erzählens. Ein Leitfaden für Roman- und Drehbuchautoren

Dieses Buch befindet sich seit nunmehr 20 Jahren in meinem Besitz und ich schätze es sehr. Stoff, Schauplatz, Charakterbildung und Plot werden in angenehmer und leicht verständlicher Sprache Sprache beleuchtet. Es sind ganz grundlegende Dinge, die ich daraus mitgenommen habe. Beispiel Charakterbildung: Ein Charakter entsteht erst, wenn wir begreifen, was ihm fehlt. Das Monster, das geliebt werden will, Pinoccio, dessen größter Wunsch ist, ein echter Junge zu sein, der Müllerssohn, der eigentlich ein Prinz ist usw. So entsteht die Identifikation des Lesers mit den Figuren.
Und weiter: Was macht uns zum Autoren? Was bedeutet es, dass die Fabel der Schatz ist, den wir am Ende des Plots heben? Wie schreiben wir wahrhaftig?

Sibylle Knauss gibt keine Patentrezepte oder konkrete Anleitungen – sie schult den Blick des Schreibers für die großen Zusammenhänge, die letztlich eine Geschichte zu einer guten Geschichte machen. Das Buch ist inspirierend und für jeden, der das Schreiben lernen will, absolut empfehlenswert.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*