Schwerter des Zorns – historischer Roman

Nachdem ich mit Der Flug des Greifen so viel Spaß hatte, sollte es gleich wieder ein historischer Roman sein – nur habe ich diesmal leider nicht die richtige Wahl getroffen. Schwerter des Zorns: Roman (Imperium-Saga, Band 2) konnten mich leider überhaupt nicht begeistern, was nicht nur daran lag, dass ich den ersten Teil: Die Ehre der Legion, Imperium Saga 1 nicht gelesen hatte. Ein längerer Blick in diesen ersten Teil machte mir nämlich deutlich, dass es weder am Thema noch an Genre liegt, sondern ich einfach mit der Schreibweise des Autoren nichts anfangen kann.

Anthony Riches studierte Militärgeschichte und ist dadurch für die Beschreibung blutiger Szenen und historischer Geschehnisse prädestiniert. Seinen ersten Roman, die Imperium Saga I, schrieb er bereits 1996. Doch das Manuskript blieb bis 2007 in der Schublade, bevor er wagte, es Agenturen vorzustellen. 2009 erschien das Buch als erster Teil einer auf 25(!) Fortsetzungen angelegten Reihe, die ich wohl alle nicht lesen werde. Die Geschichte startet im Jahr 182 zur Zeit des Alten Roms, was durchaus spannend ist, aber in meinen Ohren leider keinen Widerklang findet.

Das ist durchaus keine Wertung der Qualität des Autors, ich werde einfach nicht mit seiner Schreibweise warm. Anstatt mich zu fesseln, stößt sie mich ab. Es gibt jedoch andere Blogger, bei denen das ganz anders aussieht, zum Beispiel bei:

Books and evengel oder bei:

Literaturmarkt

Dann habe ich noch eine Videorezension von „Der Primor“ gefunden:

Wenn ihr euch für die Geschichte interessiert, bekommt ihr so auf jeden Fall einen guten Einblick.

Das wars von mir für heute!

 

Dieser Post enthält Partnerlinks.

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*