Teufel – Fantasy Thriller

Teufel: Fantasy-Thriller † TOP DEAL MYSTERY † (Die Luzifer-Chroniken 1)

Was würde geschehen, wenn der leibhaftige Teufel auf der Erde erscheinen würde? Hätten die Menschen Angst, oder würden sie ihn gar vergöttern, den Ex-Lichtbringer? Mit diesen Gedanken experimentiert Markus Tillmanns in seinem Roman: Teufel, und das macht er verdammt gut.
Als ein Meteorit auf die Erde zu rast ist die Menschheit besorgt, als er stoppt und die Richtung ändert verblüfft, und als er schließlich über dem Domplatz von Köln schwebt sammeln sich die neugierigen Massen, um die vermeintlichen Außerirdischen zu begrüßen. Unter ihnen ist auch der Journalist Tabarie, auf der Jagd nach einem guten Foto. Er fällt als einziger nicht auf die Knie, als sich aus einem Lichtblitz ein strahlender Engel materialisiert, wunderschön, betörend und einzigartig. Sein Name: Luzifer.
Moment, war da nicht etwas? Luzifer, ist das nicht dieser Satan, der Teufel, der böse Verführer?
Protagonist Tabarie ist und scheint der einzige, der diese Frage stellt – ein Umstand, der ihn in gehörige Gefahr bringen wird. Denn obwohl Luzifer die Welt mit Güte überschüttet, er gründet beispielsweise eine Hilfsorganisation, ist hinter den Kulissen alles anders, als es scheint. Und die Kirche – schweigt. Es ist nicht Luzifer selbst, der Böses tut – und die psychologischen Verstrickungen der Protagonisten sind großartig dargestellt.
Markus Tillmanns schafft es in seinem Fantasy Thriller, in einer flüssigen, reichen und unaufgeregten Sprache faszinierende Charaktere zu erschaffen, die ihren teilweise erschreckenden Lebensgeschichten gemäß handeln.
Eine der großen Fragen der Menschheit, die Frage nach dem Bösen, wird mit Fantasy-Elementen, einer Verschwörung und untoten Überraschungen angepackt und gipfelt in einem genialen Ende.
Die Geschichte ist sehr gut recherchiert, spannend geschrieben und teuflisch gut.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*